Internationaler Erfahrungsaustausch

Brückenschlag des Austausches

Etwa 250 Ärzte aus nahezu allen Staaten Europas nahmen am „European Bridging Meeting 2005 und EAGE Postgraduate Course" Ende November 2005 in Magdeburg teil. Gastgeber Professor Peter Malfertheiner, Direktor der Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie, freute sich, die führenden Spezialisten zur Behandlung von Magen- und Darmerkrankungen in der Elbestadt begrüßen zu können. Magdeburg hat sich zu einem weltweit anerkannten Zentrum auf dem Gebiet der Gastroenterologie entwickelt.

Prof. Malfertheiner ist derzeit Vorsitzender der Fortbildungskommission der Europäischen Förderation der Gastroenterologischen Gesellschaft. Mit Vehemenz engagiert er sich für den Ausbau internationaler Kontakte und Kooperationen. Dazu gehören vor allem der gegenseitige Wissenschaftleraustausch sowie gemeinsame Fortbildungen. Das „Bridging Meeting" ist hierbei zu einem festen Bestandteil dieser Aktivitäten geworden und erfreut sich als Veranstaltungsreihe, die seit 1998 regelmäßig durchgeführt wird, eines großen Zuspruchs. „Der Begriff ,Bridging Meeting' steht für den Brückenschlag des Austausches zwischen Ärzten ganz verschiedener Nationen", erklärt der Initiator. Die Workshops und Vorträge sind ein gern genutztes Forum zum Austausch neuester Forschungsergebnisse wie auch zum Erfahrungsaustausch für Nachwuchswissenschaftler. Zu den Schwerpunktthemen des diesjährigen Treffens gehörten die Diagnose und Therapie des Helicobacter pylori, die Behandlung von Tumoren des Magen und Darms, Vorbeugung und Prävention von Speiseröhren- und Darmkrebs, die Therapie chronischer Lebererkrankungen und Lebertransplantation, die Behandlung der Refluxkrankheit sowie neue endoskopische Methoden und Verfahren bei Magen-Darmerkrankungen.    K.S.