12 x Wissenschaft

Deutsche mögen den Dienstwagen

Zwölf Vorlesungen machen Magdeburger Wissenschaftler ihrer Stadt zum 1200-jährigen Jubiläum zum Geschenk. Der März-Vortrag führte die Zuhörer in die Magdeburger Niederlassung von DaimlerChrysler. Deutsche und ihre Dienstwagen. Mitarbeitervergütung im internationalen Vergleich. unter diesem Thema stellte Birgitta Wolff, Professorin für Internationales Management an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, eine empirische Untersuchung zur Mitarbeitermotivation vor. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Prof. Edward Lusk und der Doktorandin Marjaana Rehu wertete sie 640 Fragebögen aus. Ausgefüllt hatten sie Mitarbeiter mit einer technischen oder ingenieurwissenschaftlichen Ausbildung eines mittelständischen internationalen Unternehmens. Befragt wurden sie in Deutschland, den USA, Japan und in China. Die Wissenschaftler wollten eine Antwort finden auf die Fragen, wie Anreizsysteme zur Mitarbeitermotivation in Abhängigkeit vom institutionellen und kulturellen Rahmen zu gestalten sind, was motivierend wirkt und was eher gegenteilig.

Um es gleich vorwegzunehmen: Geld ist der universellste Motivator. Und noch weitere Klischees bedienten die Ergebnisse der Studie. Zu den Top-Motivatoren in Deutschland gehören ein Dienstwagen und eine betriebliche Rente. In China stimulieren Weiterbildungsmöglichkeiten besonders und in Japan geht der „Mitarbeiter des Monats" motivierter an seine Arbeit. In den USA locken Aktienoptionen. Die sind in Japan, ebenso wie ein Dienstwagen, der reinste Motivations-Flopp. Für deutsche Mitarbeiter sind dies zusätzliche freie Tage und die Anerkennung als „Mitarbeiter des Monats". In China hingegen können Mitarbeiter nicht mit einer betrieblichen Rente und in den USA mit der Übertragung von mehr Verantwortung angespornt werden. Fazit: Jeder Unternehmer, der ins Ausland expandieren möchte, sollte genau überlegen, wo welche Anreizsystme einzurichteten sind.

Die abschließende Diskussion leitete Sachsen-Anhalts Finanzminister Prof. Dr. Karl-Heinz Paqué.   Ines Perl