Arbeitsgruppe gebildet

Personalentwicklung an der Uni

Mehrmals wurde im Uni-Report schon über die Personalentwicklung an der Universität berichtet. Viele kleine Schritte wurden unternommen, um die Personalentwicklung voranzubringen, aber so richtig waren die Bearbeiter dieser Aufgabe bisher mit den Ergebnissen nicht zufrieden.

Jetzt hat sich eine vom Kanzler bestätigte Arbeitsgruppe konstituiert, die der ganzen Angelegenheit auf die Sprünge helfen will. Neben der Dezernentin Personalwesen, Angela Matthies und der Sachgebietsleiterin für Personalentwicklung, Sigrid Dörffel, sind auch Dr. Ingrid Adam, Gleichstellungsbeauftragte der Universität, sowie Sabine Schmolke und Dr. Ulrich Busse, beide im Auftrag des Personalrates, in der Arbeitsgruppe tätig. Besonders erfreulich ist, dass mit Prof. Dr. Sibylle Peters und Prof. Dr. Thomas Spengler als Mitglieder der Arbeitsgruppe die wissenschaftliche Begleitung des Vorhabens gesichert ist.

Diese Arbeitsgruppe kommt monatlich zusammen. Themen, die sie berät, sind u.a. die Einleitung geeigneter Maßnahmen zur Deckung des künftigen Personalbedarfs, die Information einer breiten Öffentlichkeit zum Thema Personalentwicklung sowie die Erarbeitung eines Konzeptes für das nichtwissenschaftliche Personal.

Im Internet

Im Internet sind einige Informationen zur Personalentwicklung zusammengestellt. In dieser Internetpräsentation sind alle bereits an der Universität existierenden Regelungen zur Personalentwicklung aufgeführt. Sie sollen als Angebot zur Hilfe bei der Lösunung eines Problems zu verstehen sein. Es besteht auch die Möglichkeit, sich über aktuelle Stellenausschreibungen zu informieren. Im Aufbau befindet sich eine Datenbank, in die alle freiwerdenden, zur Personalentwicklung geeigneten Stellen aufgenommen werden. Der Flyer pe.otto fasst für alle Mitarbeiter weitere Informationen und Fragen zum Thema zusammen.

Das Angebot der Personalentwicklung richtet sich an Mitarbeiter, die sich beruflich weiterentwickeln möchten. Sie sollten sich nicht scheuen, das Gespräch mit den Mitarbeitern der Arbeitsgruppe zu suchen, um Möglichkeiten und Wege zur Übernahme neuer Aufgaben zu finden.

Das Angebot richtet sich aber auch an Vorgesetzte, die Interesse am Thema Personalentwicklung in ihrem Bereich haben. Auch für sie sind die Mitarbeiter der Arbeitsgruppe Ansprechpartner zu dieser Thematik. Diese sind bereits jetzt gespannt darauf, welche Ideen sich aus einer solchen Zusammenarbeit entwickeln können.   Sigrid Dörffel